Anzeichen toxischer Beziehungen

Dieser Artikel richtet sich gleichermaßen an Männer, die sich in einer toxischen Beziehung befinden. Da es in den meisten Fällen jedoch Frauen sind, die allein aufgrund ihrer Natur mehr zur Hochsensibilität neigen und somit wahrscheinlicher an einen toxischen Partner geraten, ist der Artikel in weiblicher Form verfasst. Auch dient der Begriff „toxisch“ nicht einer Wertung der Menschen, sondern beschreibt vielmehr die Wirkung auf die Psyche der Betroffenen.

Du befindest dich in einer Verbindung zu einem Mann und fragst dich warum es dir ständig so schlecht geht? Tief in dir weißt du, dass diese Partnerschaft Gift für dich ist und sie dir deine natürliche Vitalität raubt. Irgendetwas in dir hält dich jedoch davon ab, zu gehen?

Das Internet ist voll mit Ratgebern, Blogs, Videos, Büchern die darauf abzielen, dir mehr Verständnis für dein Gegenüber zu liefern. An wen bin ich hier geraten? An einen Narzissten, Soziopathen, Psychopathen oder hat er vielleicht doch nur Bindungsangst? Das Ganze ist zweitrangig. All diese Verhaltensauffälligkeiten sind Extrem-Formen des Egos und für einen Menschen, der reifen will, pures Gift.

Eine toxische Beziehung ist eine Beziehung, die dich krank macht, indem sie dir Lebensfreude, Vitalität und Energie entzieht.

Wenn du wissen willst, was ein anderer Mensch mit dir macht- dann schau wie es dir dabei geht. Es geht es darum, dass du dich fragst was das Ganze mit dir zu tun hat. Wir müssen das sichtbar machen, was uns zu solch einem Menschen zieht. Auch wenn diese Menschen das nicht selbst gemacht haben, Eines muss jedoch gesagt sein: Diese Menschen, die sich in völligem Unbewusstsein mit einer derart zerstörerischen Form des eigenen Egos an anderen „bedienen“, sind schlichtweg zu feige auf eigene Inhalte zu sehen und unfähig, sich selbst zu ertragen. Sie benötigen jemanden, der ihr ganzes unverarbeitetes Zeug für sie fühlt – und da kommst dann du ins Spiel.

Gefühlsdrama

Die Beziehung gleicht einer Achterbahn der Gefühle. Im Einen Moment fühlen wir das große Gefühlskino, es scheint zu schön um wahr zu sein, wir fühlen uns im 7. Himmel. Alles fühlt sich so besonders schön und intensiv (meist auch der Sex) an, bis der erste große Absturz folgt. In einer toxischen Beziehung gibt es kaum eine Konstante, alles ist extrem schön oder extrem schmerzhaftDem Gefühl der großen Verbundenheit und des gewissen Etwas folgt die direkte oder indirekte Trennungsandrohung, Abwertung, Streit – alles ausgelöst durch den toxischen Mann (siehe dazu auch Gefühlssucht).

Indirekte Abwertung

Du hast das Gefühl nichts richtig machen zu können. So wie du bist, alles was du tust, reicht nicht aus. Ich rede hier bewusst von indirekter Abwertung, da der toxische Mann gezielt jene sensiblen Bereiche in dir heraussucht, die dir besonders weh tun. Er benutzt deine innere Unsicherheit und Angst gegen dich. Wenn du Angst hast ihn zu verlieren, wird er dir mit Trennung drohen – Wenn du Angst hast, etwas falsch zu machen, wird er dir klar machen dass du ihn durch deine Art und Weise nur noch weiter von dir weg treibst – Wenn du Wert auf dein Äußeres legst, wird er es früher oder später missbilligen. Er wertet dich ab nachdem er dich zuvor idealisiert hat. Dieses ständige Auf- und Ab, Hin- und Her kostet Kraft. Man beginnt an sich selbst zu zweifeln (siehe auch Schuldgefühle). 

Bindung durch Schmerz

Ein toxischer Mann wird niemals in der Lage sein, eine aufrichtige und konstante Beziehung zu dir aufzubauen. Er arbeitet mit Anfüttern und Wegstoßen. Durch den Schmerz, den er dadurch in dir erzeugt entsteht Bindung. Toxische Männer sagen ihren Partnerinnen oft, dass sie das Beste sei, was ihm je passieren hätte können. Er idealisiert seine Partnerin indem er ihr das Gefühl gibt, tatsächlich etwas Besonderes zu sein. Im Nachgang stößt er sie von sich weg, mach einer taucht ab, der andere wird unzuverlässiger. Oder es folgt ein Trennungsvollzug nach dem anderen nur um sie danach wieder an sich heranzuziehen. Schmerz erzeugt Bindung. Eine Verbindlichkeit findest du hier vergebens. Vertrauen- Fehlanzeige. 

Fehlende Verbindlichkeit

Toxische Männer wollen sich nie festlegen. Der eine kommuniziert das direkt, der andere über Jahre hinweg in einer nach außen wirkenden „stabilen“ Partnerschaft auf subtile unterschwellige Art und Weise. Sobald du das Gefühl hast, dich fallen lassen zu können, endlich anzukommen – wird er dafür sorgen, dir den Boden unter den Füßen wegzureißen.

Die Andere

Jeder von uns kennt sie. Die ein oder andere Ex. Entscheidend hier ist jedoch, dass diese unbekannte Frau irgendwie immer auf eine Art und Weise Thema ist. Mal ist es die nervige Ex, die dir bei weitem niemals da Wasser reichen könne. Im nächsten Moment hat er doch wieder Kontakt zu ihr. Das entspricht auch einem Punkt der Abwertung, denn nichts anderes tut er. Indem er dir unterschwellig immer das Gefühl gibt, dass es da noch die Andere gibt und weiter geben wird.

Kontrolle

Du fühlst dich zunehmend kontrolliert, hast das Gefühl du musst dich für Dinge rechtfertigen, die überhaupt nicht der Rede wert sind. Meist kapselt er dich sukzessive von deinem Umfeld ab. Verlust von Freundschaften oder anderen wertvollen Beziehungen ist hierbei nichts Ungewöhnliches.

Spielchen

Er manipuliert durch Verdrehen von Tatsachen und lässt dich so allmählich an deinem Verstand zweifeln. Er verwendet Dinge, die du ihm anvertraut hast gegen dich, verdreht Wahrheiten und stellt es stets so dar, als hätte er nie anderes behauptet. Sein unterschwelliges Ziel ist es eine Unsicherheit in dir zu manifestieren, sodass du dich immer öfter fragst ob etwas mit dir nicht stimmt. Das lässt dich irgendwann in einem Gefühl der Hilflosigkeit zurück – das will er erreichen: er will dich klein und verfügbar machen.

DU bist Schuld

Egal was du tust oder sagst – es wird nie richtig sein. Über kurz oder lang wird er dir die Verantwortung übertragen, ob die Beziehung gelingt oder nicht. Der Druck, keinen Fehler zu begehen steigert dein Verlangen nach dieser Beziehung und nach ihm. Er weiß das im Grunde und nutzt deine zunehmende Verlustangst aus, um sie weiter und weiter gegen dich zu verwenden. Der Teufelskreis scheint kein Ende zu nehmen und alles in deinem Leben dreht sich nur noch um diese Beziehung – um ihn (siehe auch Schuldgefühle).

Anzeichen toxische Beziehung

Es gibt kein Schema F, welche Persönlichkeit der Mann nach außen widergibt. So ist es nach außen hin der nette Nachbar sein, der so verständnisvoll und hilfsbereit ist, der erfolgreiche und taffe Abteilungsleiter, der alles im Griff hat, oder der charmante, achso starke Held, der sich seiner Probleme angeblich ja so bewusst ist, es aber einfach nicht hinbekommt… Alle haben einen Nenner im Verhalten dir gegenüber : 

Du bist entweder das Beste was es überhaupt gibt, oder wieder absolut bedeutungslos. Die Größte oder nichts.

Ein toxischer Mann sucht sich grundsätzlich sensible und besonders empfindungsfähige Frauen. Das alles hat nur einen Grund: Er kann seine eigenen Inhalte nicht spüren und benötigt jemanden, der das für ihn tut! Diese Menschen sind so dermaßen abgespalten von ihren eigenen Gefühlen, dass sie nicht in der Lage dazu sind, Verantwortung für diese zu übernehmen. Das einzige was diese Menschen fühlen, sind meist Groll, Ärger, Wut, Zorn, Angst, Unzufriedenheit oder – Leere. Natürlich kann ein toxischer Mann auch oberflächlich positive Glücksgefühle wahrnehmen, diese halten jedoch nicht lange an und der unverarbeitete Mist kommt allmählich wieder an die Oberfläche. Diese Menschen haben nie gelernt, sich selbst auszuhalten – sie ertragen sich schlichtweg selbst nicht und brauchen jemanden, auf den sie diese unangenehmen Gefühle abladen können.

Ein hochsensibler Mensch dient als perfekte Projektionsfläche für seinen unverarbeiteten Schmerz. Infolgedessen fühlst du quasi seine Inhalte mit. Was auch das extrem Schmerzhafte an dieser Verbindung erklärt. Man denkt man hält den Schmerz nicht aus und fragt sich, warum das Leid eigentlich so stark ist. Ganz einfach: Es ist nicht nur dein Schmerz der hier an die Oberfläche kommt, es ist additiv noch sein Zeug, das du mitfühlst. 

Er wiederrum lebt von deiner Energie, deiner Lebensfreude, deiner Hoffnung und Zuversicht. Sein unbewusstes Tauschgeschäft also lautet:

Ich sorge für maximale Bindung. So kann ich mein unverarbeitetes Zeug auf sie abladen und mich erleichtern. Im Gegenzug dazu bekomme ich Energie und Vitalität. Durch diese neue Energie, kann ich sie wieder an mich holen. Ich brauche sie.

Reue, Mitgefühl oder gar eine Entschuldigung wirst du von dieser Art Mann nie zu hören bekommen, er empfindet so etwas schlichtweg nicht. Durch die extreme Identifikation mit seinem Ego findet bei ihm kein Kontakt von Denken und Fühlen statt. Ein Mensch der derart unbewusst verankert im Ego ist, BENUTZT Menschen nur zu seinem Vorteil – als Projektionsfläche für seinen eigenen Schmerz den er nicht fühlen will. Alle unangenehmen Empfindungen die auftreten werden sofort abgeladen, sodass man sich nicht selbst fühlen muss. Hinzu kommt ein wichtiger Aspekt: Ein zunehmend bewusster Mensch fördert das Sichtbarmachen seiner Inhalte noch zudem. Je wacher du also bist, desto mehr gerät dieser Mensch in Kontakt mit seinen Gefühlen und umso schneller und stärker erfolgt die Übertragung auf dich. Merke dir eines dabei: Derjenige der dich in die Hölle stößt, wird dir niemals die Hand reichen können. Er wird dir anfänglich vielleicht das Gefühl geben, dir eine Hand zu reichen, aber nur um dich erneut reinzustoßen. Du selbst hast die Leiter bei dir.

1 thought on “Anzeichen toxischer Beziehungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.